Beitragsseiten

Die Stadt - Galaxy Stadtplan

Die Stadt

Auroville wurde am 28. Februar 1968 von Mirra Alfassa, der spirituellen Gefährtin des indischen Dichters und Yogis Sri Aurobindo gegründet. Es möchte eine universelle Stadt sein, in der Männer und Frauen aller Länder in Frieden und fortschreitender Harmonie leben können, jenseits aller Bekenntnisse, politischer Überzeugung und nationaler Herkunft. Aurovilles Aufgabe besteht darin, die wahre menschliche Einheit zu verwirklichen. Die Anlage der Stadt und die Gestaltung des Lebensraumes sollten daher so angelegt sein, dass Menschen, die dieses Ideal zu leben versuchen, sich dort "zu Hause" fühlen. Die Gründerin, Mirra Alfassa, hat den Stadtplanern einige klare Vorgaben hinterlassen, viele Facetten und Herausforderungen ergeben sich jedoch erst durch das natürliche Wachstum, und die Stadtplanung Aurovilles versteht sich als Teil der bewussten Entwicklung der Stadtgemeinschaft.

Das Ideal der menschlichen Einheit manifestiert sich in der Anlage der Stadt in Form einer Galaxie, die aus einem zentralen Punkt, dem Matrimandir in der "Peace Area" (Friedenszone) entspringt und ihre Arme in vier Zonen ergießt, in denen eine bestimmte, für die Manifestation der Aspekte günstige Atmosphäre geschaffen und genährt wird. Die Kulturelle Zone ("Cultural Zone") repräsentiert das aurovilianische Ideal der "nie endenden Erziehung", die Internationale Zone ("International Zone") den Grundgedanken der "universalen Stadt". Die Gewerbezone ("Industrial Zone") steht für die Bedeutung einer starken und gesunden wirtschaftlichen Basis, die Wohnzone ("Residential Zone") für ein gemeinschaftliches Zusammenleben im Verständnis der Einheit in der Vielfalt. Ein Grüngürtel, der sog. "Green Belt", der die vier Zonen umschließt, manifestiert die ökologischen Werte der Gemeinschaft: Aufforstung, organische Landwirtschaft und Nachhaltigkeit.

Auroville soll eines Tages 50 000 Einwohner beherbergen, ein Großteil des dazu erforderlichen Landes befindet sich bislang jedoch noch nicht im Eigentum der Stadtgemeinschaft. Die Attraktivität der Stadt und der Bioregion hat die Preise für Land in den letzten Jahren stark ansteigen lassen und leider auch Grundstücksspekulanten angezogen. Der "Auroville Land Fund" hat es sich zu Aufgabe gesetzt, das für die Entwicklung der Stadt notwendige Land zu sichern.